THETA Healing®

INNER Voice  meets  HIGHEST Voice

Weil es um dein Lebensglück geht:
Wage zu Wissen und du wirst damit nicht mehr aufhören wollen!

Theta Healing®

Was macht THETA HEALING® so erfolgreich?


Die Veränderung ist SOFORT spürbar!
Die Erkenntnisse sind lebensverändernd!
Anhaltende Ergebnisse garantiert!
… und es entsteht der Wunsch nach MEHR!

Iris Munsperger

ThetaHealing® Praktizierende, Physiotherapeutin und Autorin

Ich arbeite mit Menschen, die eine rasche, sofort spürbare und langanhaltende Veränderung in ihr Leben bringen möchten. Dies sind Personen, die verstehen möchten, warum sie aus ihrem Hamsterrad nicht herauskommen; Menschen, die bereit sind, ihr scheinbar nicht funktionierendes System zu erkennen und neue Wege einschlagen wollen; Klienten, welche die Freude wiederfinden möchten und Leichtigkeit in ihr Leben integrieren wollen; Menschen, die ein großes Bedürfnis nach Veränderung haben!

Wage zu Wissen, wie sich dein Leben, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden verändern, wenn du nicht die Erwartungen anderer erfüllst, sondern deine Bedürfnisse ins Leben bringst!

Carl Gustav Jung


Ich glaube, das Heilen auf nichtmateriellem Weg, durch geistige Methoden, eine Zukunft ungeahnter Möglichkeiten hat. Und ich glaube, dass ihr Bereich allmählich über das, was wir heute zu Recht oder Unrecht als funktionell bezeichnen, hinauswachsen und auch alles Organische umschließen wird…Dann wird kaum noch Raum sein für althergebrachte Arzneimittel. Es liegt mir fern, die moderne Medizin und Chirurgie irgendwie herabzusetzen, ich hege im Gegenteil große Bewunderung für beide. Aber ich habe Blicke tun dürfen in die ungeheuerlichen Energien, die der Persönlichkeit selbst innewohnen, und in solchen von außerhalb liegenden Quellen, die unter gewissen Bedingungen durch sie hindurchströmten und die ich nicht anders als göttlich bezeichnen kann. Kräfte, die nicht allein funktionelle Störungen heilen können, sondern auch organisch bedingte, die sich als bloße Begleiterscheinungen seelischgeistiger Störungen herausstellen.

Zitat des weltberühmten Schweizer Psychiaters Carl Gustav Jung (*1875; ✝1961)